Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata



Hier findet ihr alle wichtigen und aktuellen Unterlagen, Anmeldungen, Ausschreibungen, Satzungen, Ordnungen und und und... Die Seiten sind wie ein Wiki aufgebaut - eine Navigationsleiste findest du am linken Bildschirmrand.


Bei Fragen und Anregungen wende dich an Martin oder Annika.

Willkommen im Mitgliederbereich des BdP Landesverband Hessen e.V.

Das Wichtigste auf einen Klick: Ausschreibungen und Anmeldungen - Kalender - Satzungen & Formulare


 

Neuigkeiten

Alle Sippenführungen sollten über den Sifü-Mailverteiler vom DoTTeR kürzlichst eine Mail mit den anstehenden Aktionen und einer unverbindlichen Abfrage zu den diesjährigen Aktionen auf der Ebene der Pfadistufe bekommen haben. Mit der Umfrage möchten wir Ideen und Wünsche sammeln und uns außerdem ein grobes Bild über die zu erwartende Anzahl der Teilnehmenden auf den Aktionen verschaffen. Wenn du Sippenführung bist, aber keine Mail von uns bekommen hast, dann melde dich bitte bei uns unter dotter@hessen.pfadfinden.de
Wir schicken dir dann die Mail und nehmen dich in den Verteiler auf

Außerdem gibt es seit kurzem eine Hessen-SiFü Gruppe zur Vernetzung aller hessischen Sippenführungen auf Signal. Den Einladungslink dazu gibt es in der Mail die wir euch verschickt haben.

Viele Grüße und Gut Pfad,


Euer DoTTeR

So war Lempelse 2023

Am zweiten Januar Wochenende trafen sich rund 50 Pfadfinder:innen, der Ranger/Rover Stufe, leider ohne Schnee, aber mit viel Matsch und Regen in Friedrichroda auf dem Rennsteig.

Neben spannenden AGs und einem aufregenden Quiz Abend, gab es unter anderem eine Streife zum Thema "Biosphärenreservat Thüringerwald".

Trotz vieler kalter Füße (und Pfötchen) konnten die Teilnehmenden und das Team  unter dem Motto "Entspannt euch mal"  die Seele baumeln lassen und dank der wundervollen Küche ordentlich Schlemmen.

Kundschaft:

Am Samstag-Vormittag ging es mit den Lempelse-Teilnehmern auf einen Ausflug zur Marienglashöhle, der größten Sehenswürdigkeit in Friedrichroda. Mit ca. 50 Leuten und einem lustigen Gruppenführer mit starkem Thüringer Akzent ging es in den Stollen hinein, wo uns unter anderem erklärt wurde, dass dieser nicht natürlich, sondern aus Kupfer- und Gips-Abbau entstanden ist.  Mit nachgestellten Kunstfiguren und Lichtspielen wurde uns der Höhlenbau und die allgemeine Geschichte der Bergarbeit im 18. Jahrhundert nähergebracht. Interessant fanden dabei viele beispielsweise, die Verknüpfung gängiger Floskeln, wie „Immer der Nase nach“, mit ihrer Herkunft aus der Bergmannssprache. Vorbei an Wasserfällen, Gipskristallen und einem unterirdischen, künstlichen See ging es immer tiefer in den Berg hinein bis wir nach ca. 45 Minuten schließlich wieder das Tageslicht zu sehen bekamen. Anschließend diskutierten wir in der Gruppe noch über die gemachten Erfahrungen, Themen wie Kinderarbeit und Ressourcenpolitik und - natürlich mit besonders aktuellem Bezug -  über die Ausweitung des Tagebaus in der Ortschaft Lützerath. Angetrieben von spannenden Diskussionen ging es dann mit einer kleinen Wanderung durch den Wald zurück zum Haus, wo schon das Mittagessen auf uns wartete.

- Marlene, Stamm Steinadler


Die VoyageR/R freut sich jetzt schon riesig auf die nächsten Aktionen mit euch! 

Mit einem winterlichen seid Wach 


Euer Team 

Julius, Flo, Bianca, Demian, Ultimo, Jonas, Cora und Toto 



Wer kann Stammesplanmoderator*in werden?

Du solltest ausreichend Abstand von der aktiven Arbeit im Stamm haben, so dass keine persönlichen Befindlichkeiten im Weg stehen. Du hast erfolgreich einen Stamm geführt und/oder in der Landesleitung deine Sporen verdient oder tust es immer noch. Wenn du glaubst „schon lange raus“ zu sein und nicht weiß was du beitragen kannst, dann klingt es sehr danach als könntest du die richtige Person für den Job sein. Rein kommt man schnell, vor allem auch durch die Schulung. Auch der Zeitaufwand hält sich in Grenzen. Schon mit ein, zwei, vielleicht sogar drei Wochenende im Jahr leistest du einen enormen Beitrag, dass auch in Zukunft viele, und vielleicht auch mehr Kinder Pfadfinden können!

Termine für 2023

Wann?Wo?
17. - 19.03.2023Bundeszentrum Immenhausen
06. - 08.10.2023Fritz-Emmel-Haus in Kronberg


Also worauf wartest du noch? Die Anmeldung für die Schulungen 2023 findesr du hier: http://bdp.de/moderationsschulung

Wenn du mal nicht weiterweißt, gründe einen Arbeitskreis! 

Und anscheinend wissen wir Hessen oft nicht weiter, denn wir haben einige Arbeitskreise und Landesbeauftragte. Da gibt es unsere drei fabelhaften Stufenarbeitskreise, unsere Landesbeauftragten für Stämme und Wachstum, für die Ausbildung oder unser Material. Und die neusten zwei Arbeitskreise nennen sich intakt und Rainbow. Die Frage ist nun: was machen die eigentlich? 

Beide Arbeitskreise gibt es schon in Form von Bundesarbeitskreisen – da es aber einfacher ist, nahbare und ansprechbare Personen aus dem Landesverband zu haben, die direkt da sein können, wurden kurzerhand zwei Landesarbeitskreise ins Leben gerufen. Das ganze passierte so schnell, dass einige sich gedacht haben: „Ist das nicht eigentlich ein Arbeitskreis?“, „Sind das nicht die gleichen Themen?“ und „Was ist da der Unterschied?“ 

Und genau darauf möchten wir euch eine Antwort geben, denn es scheint nicht ganz klar zu sein. Spoiler: Wir machen nicht das gleiche. 

Der Arbeitskreis intakt widmet sich mit ihrer Landesbeauftragten Valle vom Stamm Turtle ganz den Themen von Kindeswohl, Prävention und Intervention bei Grenzverletzung, Grenzüberschreitung und sexualisierter Gewalt. Themen des Arbeitskreises sind also mitunter auch Sexualität – oder eher was passiert, wenn diese grenzverletzend wird. Es gibt sexuell aufgeladene Situationen, die irgendwie komisch sind, wo sich etwas falsch anfühlt oder die einfach nicht einordbar sind. Es gibt Situationen, in denen man sich bedrängt oder genötigt fühlt oder Momente, in denen man selbst so etwas beobachtet. Bei alldem ist der Arbeitskreis intakt ansprechbar und unterstützt euch. 

Der Arbeitskreis Rainbow widmet sich mit dem Landesbeauftragten Katze vom Stamm Graue Adler ebenfalls dem Thema der Sexualität. Das ist aber nicht alles – es stehen die Themen Sexualität, Geschlecht, Identität und Vielfalt im Vordergrund. Sexualität ist dabei nur ein Teil der Themen – und wird grundsätzlich anders beleuchtet. Es geht hierbei nicht um Grenzverletzungen und sexualisierte Gewalt, sondern um die Auseinandersetzung mit den Themen mit sich selbst und der Einordnung in die Gesellschaft. Dabei unterstützt der Arbeitskreis in der Ausbildung und Findung der eigenen sexuellen Identität, zeigt die vielfältigen Optionen auf und will zu einem größeren Verständnis unserer Vielfältigkeit sensibilisieren. Auch hier wird unterstützt, informiert und vernetzt. 

Zusammenfassend können wir also sagen: die Arbeitskreise intakt und Rainbow beschäftigen sich beide mit dem Thema der Sexualität, beide klären auf, unterstützen und informieren. Ersterer jedoch mit der Übergriffigkeit, Zweiterer mit der Vielfalt dieser. Sexualisierte Gewalt hängt zwar mit der Sexualität zusammen, jedoch ist diese nur ein Bruchteil der Vielfalt der Themen von Geschlecht und Identität. Sprecht uns gerne rund um diese Themen an. Und wenn ihr euch nicht sicher seid, welchen Arbeitskreis ihr genau ansprechen müsst: wir sind gut miteinander vernetzt und manche hüpfen in beiden Arbeitskreisen rum – gemeinsam finden wir immer eine Lösung. 

 





  • No labels